yoga-online-frau-gomukhasana_edited.jpg

YOGA 

ONLINE

YOGA ONLINE ÜBEN 

Yoga zu praktizieren, bedeutet aus der eigenen Komfortzone rauszugehen. Einzelne Asanas lösen dann und wann innerlich erstaunliches Unbehagen aus, bei manchen Atemübungen (Pranayama) scheint die Luft nicht auszureichen. Warum ist das alles überhaupt so anstrengend? 

Das einzige was hilft, ist geduldig mit Dir selbst zu sein und weiterzumachen. Zu üben und darauf zu vertrauen, dass es gut wird. Was das heißt, bestimmst ausschließlich Du! 

Also, wenn es die Zeit nicht hergibt, an einem Präsenz Yogakurs teilzunehmen, probier' es doch einfach Online.

Ich biete Dir die Möglichkeit 75 Minuten Yoga Online live mit mir zu üben.

Wie das geht, liest Du hier:

So funktioniert es.
  1. Gehe auf Online Yoga Stunden und wähle einen Tag aus, der für Dich passt. Weiter über den Button "Jetzt buchen".

  2. Im Kalender wird Dir das Datum angezeigt. Wähle diesen Termin nochmal direkt aus.
    Wenn Du einen anderen Tag wählen möchtest, wähle in der Kalenderansicht den passenden Termin aus.

  3. Klicke in der Terminbox auf den "Weiter"-Button.

  4. Fülle das Anmeldeformular aus.

  5. Im nächsten Schritt kannst die Yogastunde direkt via PayPal bezahlen.

  6. Du erhältst eine Bestätigungsnachricht mit der Möglichkeit, den Termin für Deine Yogastunde Deinem Kalender hinzuzufügen.

  7. Im Anschluss erhältst Du eine E-Mail von mir mit der Bestätigung Deiner Zahlung.

  8. In einer weiteren E-Mail erhältst Du den Einladungslink für Deine Yogasession eine Stunde vor Beginn

Eine Anmeldung ist bis 2 Stunden vor der Yogastunde möglich. Meine Yogastunde findet ab mind. 2 TeilnehmerInnen statt. 

Was Du tun kannst.

  1. Lege Dir rechtzeitig ein kostenloses Skype-Profil zu. 

  2. Kurz vor Beginn der Yogastunde, klicke auf den Einladungslink in Deiner E-Mail.

  3. Suche Dir einen (möglichst) ruhigen Ort.

  4. Rolle Deine Matte 10-15 Minuten früher aus. Dann bleibt noch Zeit für einen Plausch.

  5. Lege eine Decke, Yogablöcke und einen Yogagurt bereit.
    Zwei dicke Bücher, ein Schal, ein Gürtel (z. B. vom Bademantel) oder ein Gymnastikband tun es auch.

  6. Schaffe Dir eine schöne Atmosphäre. Sorge für angenehmes Licht, zünde Kerzen, eine Duftlampe an, mach Dir etwas zu trinken.

  7. Freue Dich auf die Yogastunde und die Zeit für Dich.

  8. Um Deine Stärke auch wirklich fühlen zu können, bleibe am Ende der Stunde noch etwas länger in der Endentspannung (Savansana). Deine Muskeln und Dein Kopf benötigen diese Ruhephase zur Regeneration und zum Lernen.
    Ich werde mich nach einer kurzen Anfangsphase ausklinken. Also, nicht erschrecken und gleich wieder aufspringen. Dieser Moment gehört Dir. 

  9. Sharing is caring. Wenn es Dir gefallen hat, schreib mir ein Feedback, sag es weiter, like/teile und kommentiere meine Posts auf Facebook oder Instagram